Slider-img-1

Johanniter-Weihnachtstrucker 2019

Ab dem 23. November 2019 wurden wieder Päckchen für die Johanniter-Weihnachtstrucker gesammelt. Bis 16. Dezember 2019 konnten an den Sammelstellen die Hilfspakete mit Grundnahrungsmitteln, Hygieneartikeln und einem kleinen Geschenk für Kinder abgegeben werden. Und am 26. Dezember sind dann 64.440 Päckchen von 156 Helferinnen und Helfern mit 51 LKW in die Zielländer Albanien, Bosnien, Bulgarien, Rumänien und die Ukraine gebracht worden.

Fast alle Johanniter-Landesverbände hatten zum Päckchenpacken aufgerufen. Vom Süden bis in den Norden sammelten besonders Kinder aus Kindereinrichtungen und Schulen Pakete, um die Menschen in Südosteuropa zu unterstützen. Auch zahlreiche Unternehmen und Organisationen beteiligten sich wieder an der Aktion. „Es ist einfach großartig, wieviel Unterstützung wir von den Menschen bekommen! Viele spenden seit mehreren Jahren Pakete für den Johanniter-Weihnachtstrucker. Das gehört bei ihnen einfach zur Vorweihnachtszeit dazu wie das Plätzchenbacken“, sagte Uli Kraus, Projektleiter des Johanniter-Weihnachtstruckers.

Damit die Helfer am Zoll keine Probleme bekommen und die Menschen möglichst gleichwertige Päckchen erhalten, gibt es eine Packliste. Wer möchte, konnte auch eine Karte mit einem persönlichen Weihnachtsgruß beilegen.

Nach dem Weihnachtstrucker ist schon wieder vor dem Weihnachtstrucker: Bald beginnen die Planungen für den Johanniter-Weihnachtstrucker 2020!

Macht Ihr mit beim Johanniter-Weihnachtstrucker? Wir freuen uns auf Euch!

Hier geht's zu den Sammelstellen

Die Packliste finden Sie hier

Das sind die Zielregionen für die Pakete

Spenden für den Johanniter-Weihnachtstrucker

 

 

Albanien

Bosnien

Bulgarien

Rumänien Nord

Rumänien Zentral

Ukraine

NACH OBEN