Slider-img-1
0

Tage bis

zur Abfahrt

Noch 999€

bis zur nächsten Tankfüllung

Spenden heißt helfen!

Der Johanniter-Weihnachtstrucker wird ausschließlich durch Spenden finanziert. Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, damit wir auch weiterhin Hilfspakete zu notleidenden Menschen nach Südosteuropa bringen können. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung - und sei der Betrag scheinbar noch so gering. 

Für Ihre Unterstützung stehen Ihnen verschiedenen Spendenmöglichkeiten zur Verfügung.
 



per Online-Spende über PayPal, Sofort-Überweisung, Lastschrift und Kreditkarte

Über unser Spendenportal (www.weihnachtstrucker-spenden.de) können Sie symbolisch Artikel für die Hilfspäckchen spenden, die wir im Rahmen der Weihnachtstrucker nach Südosteuropa bringen, oder sich an den Spritkosten beteiligen.

 



per Überweisung auf unser Spendenkonto

Bank für Sozialwirtschaft
Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.

IBAN: DE89 3702 0500 0004 3030 02
BIC: BFSWDE33XXX

Stichwort: Weihnachtstrucker
 



per Charity-SMS mit Kennwort PAKET an die 81190

Jede SMS kostet 5 Euro (zzgl. einer Standard-SMS-Gebühr gemäß des eigenen Tarifs). Diese werden als Spende mit Ihrer Mobilfunkrechnung eingezogen. Von den 5.- € gehen 4,83 € direkt an die Aktion.

Sie können helfen

Wählen Sie symbolisch Artikel für Ihr Hilfspaket und Spenden Sie diesen Betrag für notleidende Menschen in Südosteuropa. Unterstützen Sie jetzt den Johanniter-Weihnachtstrucker.

Jetzt spenden
Testimonial Image

Das bewirken Ihre Spenden

Aus den Spenden finanzieren wir u.a. Kraftstoff, Gebühren für Maut und Telekommunikation sowie Verpflegung und Unterbringung der Fahrer und des Personals während der Reise in die Zielregionen.

Einen Bericht und Bilder der letzten Verteilung finden Sie in unserem Projektbericht.

DZI-Spenden-Siegel

Das DZI Spenden-Siegel ist das Gütesiegel für seriöse Spendenorganisationen.

Seit vielen Jahren trägt die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. das Spenden-Siegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Das DZI attestiert den Johannitern einen gewissenhaften Umgang mit den ihnen anvertrauten Spendengeldern. Von bundesweit rund 600 000 registrierten gemeinnützigen Vereinen tragen nur etwa 230 das DZI-Siegel.

NACH OBEN