Slider-img-1

Schüler aus Tuzla hospitieren in Augsburg und Donauwörth


Bereits zwei Mal hospitierten Schülerinnen und ein Schüler der Krankenpflegeschule Medical School Tuzla (Bosnien und Herzegowina) im Augsburger Klinikum Vincentinum und in Einrichtungen der Johanniter in Schwaben. Der Kontakt war über die Johanniter-Weihnachtstrucker entstanden.

Neben der Mithilfe auf den Stationen erhielten sie bei Kurzvorträgen Informationen zu Grundlagen des deutschen Gesundheitssystems, Hygiene im Krankenhaus, Datenschutz, Qualitäts- und Risikomanagement sowie zum Ausbildungssystem in Deutschland. Ein weiterer Programmpunkt war der Besuch einer Tagespflegeeinrichtung und Kinderkrippe der Johanniter-Unfall-Hilfe in Donauwörth.

Die jungen Frauen und Männer sprachen allesamt  sehr gut Deutsch – nach Englisch die wichtigste Fremdsprache in Bosnien und Herzegowina. Fast alle möchten nach ihrem Abitur an der Medical School in Tuzla gerne in Deutschland Medizin studieren, um dann als Internistin, Chirurgin oder Orthopäde zu arbeiten.

NACH OBEN